Publications

Publications, Books, Book Chapters and Reviews by Prof. Marcus Maurer, MD

Use: Start with an overview of all publications. Use tag links to list selected documents or to list an entire category, e.g. Original Work, Books, Book Chapters, Reviews. If you know what you are looking for, enter this term in the search field.

Urtikaria - from bench to bedside

Filename 15. Magerl & Maurer,Bedside,Hautarzt 2007.pdf
Filesize 601 KB
Version r.015
Date added June 21, 2020
Downloaded 0 times
Category Reviews
Tags antihistamines, Autoreactive urticaria, Biomarker, Chronic Urticaria, mast cells
Authors Magerl, M. and Maurer, M.
Citation Magerl, M. and Maurer, M.: Urtikaria - from bench to bedside. Hautarzt 2007: 58; 308-313.
Corresponding authors Maurer, M.
DocNum R.15
DocType PDF
Edition; Page 58; 308-313
IF 0.33
Publisher Hautarzt
ReleaseDate 2007

Die chronische Urtikaria (CU) gehört nach wie vor zu den häufigsten und am schwersten zu therapierenden Urtikariaerkrankungen. Auch die Diagnostik der CU und insbesondere die Zuordnung zu einer zugrunde liegenden Ursache fällt im klinischen Alltag oft schwer [32]. Aus unterschiedlichen Bereichen der biomedizinischen Forschung haben zahlreiche Untersuchungen der letzten Jahre dazu beigetragen, dass sich unser Verständnis der Grundlagen, der Auslöser und der Ursachen sowie der Therapiemöglichkeiten der CU erheblich verbessert hat. Diese Arbeiten beschreiben neue dia gnostische Verfahren und deren Relevanz für eine zielgerichtete Therapie, neue Instrumente für die Erfassung der Beeinträchtigung der Lebensqualität bei CU-Patienten sowie die Entwicklung von Biomarkern, mit deren Bestimmung sich die Schwere und der Verlauf einer CU messen lassen. Noch haben nur wenige dieser neuen Entwicklungen Eingang in den klinischen Alltag gefunden. Es ist jedoch davon auszugehen, dass viele der im Folgenden dargestellten Ergebnisse in der nahen Zukunft zu einer deutlichen Erweiterung unseres diagnostischen und therapeutischen Arsenals für die Betreuung von CU-Patienten führen werden. In den kommenden Jahren wird es deshalb von größter Wichtigkeit sein, diese Ergebnisse bisheriger Arbeiten auf ihre Wertigkeit und Reproduzierbarkeit zu testen und für die Anwendung im klinischen Alltag weiterzuentwickeln.

(Last update: 08.2021)

Number of publications (original work and reviews) in peer-reviewed journals: 636
Number of original publications in peer-reviewed journals: 462
Number of reviews in peer-reviewed journals: 174
Cumulative IF of publications (original work & reviews) in peer-reviewed journals: 3834,12
Cumulative IF for original publications in peer-reviewed journals: 3043,14
Cumulative IF for reviews in peer-reviewed journals: 790,98
Citations, Hirsch index: (view on Web of Science) 26429